Neue Grafikchips und -karten

nVidia, Matrox und LeadTek mit was neuem, aber nicht Abit

nVidia wird auf der Computer-Messe Comdex in Las Vegas nächste Woche offiziell ihren mobilen Grafikchip namens GeForce2Go vorstellen, so berichtet zumindest 3D Concept. Dieser soll auf der GeForce2 MX basieren und wird einer der ersten mobilen Grafikchips mit integriertem T&L sein.

Anzeige
Vielleicht werden auf der Comdex auch schon erste Samples des Matrox G800 zu sehen sein, aber das ist wohl eher unwahrscheinlich. KBench meldet auf jeden Fall, dass Karten mit diesem Grafikchip bis Ende diesen Jahres erscheinen sollen.
Die französische Site Clubic berichtet über die aktuelle nVidia-Serie von LeadTek. Von der WinFast GeForce2 MX DH Pro (175MHz/166MHz, 32MB SDRAM, zwei VGA-Ausgänge für TwinView) über die WinFast GeForce2 Pro (200MHz/400MHz, 64MB DDR SDRAM, TV-Out) bis zur WinFast GeForce2 Ultra (250MHz/460MHz, 64MB DDR SDRAM, TV- und DVI-Out) ist alles vertreten.
Abit wird dagegen nach Angaben von x-bit Labs keine Grafikkarte mit dem GeForce2 Ultra Chip bauen. Die nächste Generation nach der Siluro-Reihe wird also wohl mit dem NV20 (GeForce3?) im nächsten Jahr erscheinen.

Quelle: Verschiedene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.