VIA stellt P4-Chipsatz zur CeBIT vor

Dabei verzichten sie auf eine Erlaubnis von Intel...

VIA Technologies will nach Angaben von CNET.com den eigenen Motherboard-Chipsatz für den Intel Pentium 4 Prozessor (VIA PX266) auf der CeBIT im März vorstellen – ohne formelle Erlaubnis von Intel.

Anzeige
Intel und VIA haben bisher keine Vereinbarung über die Nutzung von P4-Patenten getroffen (z.B. bzgl. CPU-Bus-Technologie). VIA ist der Auffassung, dass sie trotzdem Chipsätze für diesen Prozessor produzieren können, weil sie sich hier durch das Joint-Venture mit S3 abgesichert sehen. S3 hat vor etwa zwei Jahren mit Intel eine Reihe von Technologien ausgetauscht.
Letzte Woche hatten ALi und Intel eine Lizenzvereinbarung getroffen, die es ALi erlaubt, Chipsätze für den Pentium 4 herzustellen (siehe News).

Quelle: CNET.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.