Asus A7M266 mit kurzer Laufzeit

Aber das Mainboard wird nicht eingestellt

AMDZone meldet heute, dass das Asus A7M266 Sockel-A Mainboard mit AMD-760 Chipsatz und Unterstützung für DDR SDRAM eingestellt werden soll – angeblich aufgrund von Instabilitäten des Chipsatzes. Die Nachfolge soll unmittelbar das A7A266 mit ALiMAGiK-1 Chipset antreten.

Anzeige
Dies sei unwahr, wie uns Asus Deutschland versicherte. Das A7M266 wird nicht eingestellt und schon gar nicht aus oben genanntem Grund. Allerdings wird dieses Board keine besonders lange Lebensdauer haben, u.a. weil AMD den eigenen Chipsatz nicht unbedingt für den Massenmarkt konzipiert hat. Sobald das heute bereits angesprochene A7V266 mit VIA KT266 Chipsatz verfügbar ist, wird Asus das A7M266 auslaufen lassen.
Noch eine Info zum oben erwähnten A7A266: Dies wird voraussichtlich in Deutschland, wenn überhaupt, dann nur in geringen Stückzahlen erhältlich sein. Vom A7V266 verspricht Asus sich eine größere Marktakzeptanz.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.