DVD-R jetzt doppelseitig

10GB auf einem Medium

Bisher passten auf eine DVD-R maximal 4,7GB. Nun, da DVD-R Laufwerke langsam in massentaugliche Preisregionen vordringen, möchte man sich des Problems der geringen Speicherkapazität annehmen. Auf industriell gepresste DVDs passen schließlich bis zu 18GB. Dies vor allem deswegen, weil man DVDs doppelseitig bespielen und zudem noch zwei Datenschichten pro Seite nutzen kann. Dies möchte Mitsui ab Ende Mai auch bei beschreibbaren Rohlingen einführen. Man klebt einfach zwei beschreibbare Datenschichten aneinander und hat so eine DVD-10 mit einer Speicherkapazität von annähernd 10GB erzeugt. Medienpreise nannte man noch nicht. Eine einseitig beschreibbare DVD-5 kostet etwa 30DM, eine DVD-10 dürfte für weniger als das Doppelte erhältlich sein.

Anzeige

Mitsuis DVD-10 dürfte dann auch schon das Ende der Fahnenstange darstellen, was DVD-Rs betrifft. Doppelschichtige, beschreibbare Medien wird es höchstwahrscheinlich nicht geben. Um die untere Schicht lesen und beschreiben zu können, muss die obere Schicht fast transparent sein. Dies harmoniert aber nicht mit der Funktionsweise eines Brenners, der in die Datenschicht die Daten im wahrsten Sinne des Wortes einbrennt. Nach dem Brennen wäre die obere Schicht nicht mehr transparent, was das Lesen der unteren Schicht verhindern würde.

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.