250MHz DDR-RAM für Notebooks

Module 88% schneller als derzeit gebräuchlicher Speicher

Laut The Inquirer berät die JEDEC zur Zeit über einen neuen Speicherstandard für Notebooks. Dabei handelt es sich offenbar um PC2000 µ-DIMMs (Mikro-DIMMs). µ-DIMMs haben den Vorteil, dass sie weitaus weniger Platz benötigen als normale DIMMs bzw. SO-DIMMs (Small Outline ~). Damit eignen sich die Module hervorragend für enge Notebookgehäuse.

Anzeige
Der Speicher soll mit einer Taktrate von 125MHz laufen, effektiv dank DDR-Verfahren also 250MHz. Damit erreichen die Module eine Bandbreite von 2GB/s. Das sind ganze 933MB mehr als bei PC133.
Die JEDEC möchte dabei gleich Module mit einer Kapazität von bis zu einem Gigabyte spezifizieren, was den Speicher sehr zukunftssicher macht. Derzeit werden Notebooks noch mit PC100 oder PC133 bestückt.
Transmeta soll übrigens stark an der Spezifikation mitwirken, so dass man u.a. schon bald Notebooks mit extrem schnellem Speicher, kombiniert mit nicht gerade schnellen, dafür aber extrem stromsparenden Prozessoren, kaufen könnte.

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.