Was ist die Elsa Gladiac 716?

Namensnennung in neuen Treibern gibt Rätsel auf - Elsa wiegelt ab

Wer sich die Datei „drivers.ini“ bei den neuen Elsa-Treibern v12.40 genauer ansieht, dem fällt vielleicht die Zeile auf „BoardName=ELSA GLADIAC 716“. Unser Leser Norman Bill hat uns freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht und sich ebenso wie wir die Frage gestellt, was denn das für eine Grafikkarte sei.

Anzeige
Elsa hat uns gegenüber dazu folgendermassen Stellung bezogen:
Wie Sie bemerkt haben, hat ELSA die Nomenklatur seiner Grafikkarten geändert. Das ist nicht nur als Name, sondern natürlich auch als Positionierungsschema zu verstehen.
Chip-Hersteller bieten in der Regel verschiedene Chip-Varianten an. Ob diese dann als Board realisiert werden, steht nicht zwangsläufig fest. So ist es auch mit der „Gladiac 716“ zu verstehen. Dieser Name wurde quasi als Platzhalter für die Option einer Karte vergeben.
Im derzeitigen Stadium ist aber die Realisierung eines solchen Grafik-Boards nicht vorgesehen.

Damit bleibt also weiterhin der Spekulation Tür und Tor geöffnet. Wir überlegen: die Gladiac 511 setzt auf den GeForce2 MX Grafikchip – Codename NV11. Die Gladiac 920 trägt den GeForce3 – Codename NV20. Was liegt da näher als zu vermuten, dass eine Gladiac 716 auf einen Chip mit dem Namen NV16 setzt.
Aber was ist der NV16? Der GeForce2 GTS hat als NV15 in der MX einen kleineren Bruder namens NV11. Ist der NV16 nun die kleine Schwester vom NV20? Wäre naheliegend, aber natürlich alles reine Spekulation… 🙂

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.