Tualatin kommt diese Woche?

Neuer Pentium III zunächst nur als Server- und dann als Mobile Version

Aus angeblich „Intel-nahen Quellen“ will x-bit labs den Sommer-Fahrplan von Intel für ihre neuen Prozessoren erfahren haben. Morgen soll es losgehen mit der ersten Tualatin-Version:

Anzeige
19. Juni – Intel wird seine erste in 0,13µ Technologie gefertigte CPU vorstellen – den Tualatin für Server. Er wird 256 oder 512 KB Level-2 Cache besitzen und mit 1,13 GHz laufen.
2. Juli – Intel führt zwei neue Pentium 4 Modelle ein – mit 1,6 und 1,8 GHz. Außerdem neu: der Celeron mit 900 MHz und der mobile Celeron mit 850 MHz.
30. Juli – Der Tualatin für Notebooks kommt. Intel kündigt den Mobile Pentium III in 0,13µ Technologie mit integrierten 512 KB L2-Cache an. Die Taktfrequenzen reichen von 866 bis 1133 MHz. Gleichzeitig stellt Intel den i830MP Chipsatz (Codename: Almador-M) vor, der die neuen Mobile Tualatin unterstützt.
6. August – Intel führt endlich den Tualatin für Desktop-PCs ein. Die neuen 0,13µ Pentium III mit 1,13 und 1,2 GHz tragen einen 512 KB großen L2-Cache.

Für die ungeduldigen Fans sicherlich bedauerlich, dass sich Intel mit der Einführung der Desktop-Versionen des Tualatin bis Anfang August Zeit lässt. Dies kann zwei Gründe haben. Entweder ist man mit dem 0,13µ Produktionsprozess noch nicht soweit, dass man eine größere Nachfrage befriedigen könnte (die Server- und Mobil-Modelle werden aufgrund des vermutlich recht hohen Preises bestimmt nicht sofort reißenden Absatz finden) oder man will den Pentium 4 erst noch besser im Markt positionieren.

Quelle: x-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.