Mobile GeForce3 MX?

Nachfolger des GeForce2 Go schon geplant

Die M3DZone berichtet davon, dass NVIDIA nicht nur die Standardversion des GeForce3 MX auf den Markt werfen wird. Schenkt man dem Artikel glauben, wird es auch eine stromsparende Version für mobile Geräte wie Notebooks, ähnlich dem GeForce2 Go, geben. Der zur Zeit nur unter dem Codenamen NV17M bekannte Chip wird dabei die Nachfolge des jetzigen GeForce2 Go antreten. Er entspricht im großen und ganzen einem noch nicht offiziellen GeForce3 MX (NV17) mit zwei Pipelines und TwinView.

Anzeige
Der zum GeForce2 Go pinkompatible Chip wird erstmals DirectX 8 Grafik in einem Notebook ermöglichen. Platzhirsch ATI hat z.Z. nur den nicht T&L-fähigen, DirectX 7 kompatiblen Mobility Radeon im Programm.
Als Speicher wird vermutlich 128Bit SDRAM oder 64Bit DDR-RAM mit einer Taktfrequenz von 175MHz verwendet. In ähnlichen Regionen dürfte sich auch der Chiptakt bewegen. Das 0,15µ-Herstellungsverfahren sollte dafür sorgen, dass der Chip nicht deutlich mehr Strom verbraucht als der schon gierige Vorgänger.

Nun muss die NVIDIA-Marketingabteilung nur noch einen neuen Namen für den Chip erfinden. GeForce3 Go spricht sich bei weitem nicht so gut wie GeForce2 Go.

Quelle: M3DZone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.