ABIT KR7-RAID startet nächste Woche

Laut The Inquirer steht das Mainboard schon so gut wie im Laden

Laut The Inquirer startet die Massenproduktion des von vielen schon sehnlichst erwarteten ABIT KR7 Mainboards nächste Woche. Das SockelA-Board wird mit VIAs KT266A Chipsatz ausgestattet sein, 4GB DDR-RAM und 6 PCI Slots ansteuern können und, wie der Name schon sagt, mit einem RAID Controller ausgeliefert werden. An sich genau das gleiche, was schon zig andere Boards bieten, was ist am KR7 also so außergewöhnlich?

Anzeige
Nachdem das innerhalb einer computergeschichtlich gesehen ewig langen Entwicklungsphase von fast einem Jahr designte KG7 sowohl Tester als auch Anwender sehr begeisterte, hoffen offenbar viele, dass ABIT mit dem KR7 nahtlos an diesen Erfolg anschließen kann. Möglich ist es, schließlich brauchte das taiwanesische Unternehmen für die Entwicklung des Mainboards ebenfalls weitaus länger als die gesamte Konkurrenz. Viele andere Unternehmen produzieren mittlerweile schon die zweite Generation Mainboards mit diesem Chipsatz.
Preislich dürfte sich das neue Mainboard am ASUS A7V266 orientieren, das für rund 350-400DM angeboten wird.

ABIT KR7-RAID

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.