14Mbit-Netzwerk über Stromnetz

Von Linksys auf der Comdex vorgestellt

Auf der zur Zeit stattfindenden US-Computermesse Comdex wurde das erste 14Mbit-Netzwerk für das Haus-Stromnetz vorgestellt. Die Firma Linksys hat hier eine Möglichkeit gewählt, die zusätzliche Ethernet-Kabel oder Wireless-LAN-Verbindungen überflüssig macht.

Anzeige
Wo Wireless-LAN und Firmennetze nur ca. 10-11 Mbit schaffen, sind mit dem von Linksys entwickelten System Übertragungsraten von bis zu 14 Mbit möglich! Und das Beste: Das Netzwerk kann aktuell schon in jedem Haushalt sofort eingesetzt werden!
Die Funktion der neuen Netzwerk-Generation ist relativ einfach. Der Internet-PC wird über Ethernet mit einem Router verbunden. Dieser sendet und empfängt durch die eigene Stromversorgung direkt Daten im heimischen Stromnetz – Internet-Anfragen ebenso wie den ’normalen‘ Netzwerkverkehr. Alle übrigen PCs werden über einen USB-Adapter an das Stromnetz angebunden und greifen so auf das Netzwerk oder Web zu.
Durch eine eigene Verschlüsselung und eine Hardware-seitig bereits vorinstallierte Firewall wird verhindert, dass man von außen Daten aus dem Netzwerk aufrufen kann. Dies ist vor allem nützlich, wenn ein Nachbar am gleichen Stromnetz hängt.
Die ganze Technik ist jedoch noch recht preisintensiv. Wenn Ende 2001 die ersten Geräte auf den Markt kommen, wird der Router bei etwa 180 US-Dollar und der USB-Adapter bei etwa 150 US-Dollar liegen. Durch eine Bridge (ca. 150 US-Dollar) können bereits vorhandene Router auf die neue Technik aufgerüstet werden.
Ein genauer Termin für die Markteinführung in Deutschland steht derzeit noch nicht fest.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.