Auch FIC setzt auf ATI-Chips

Neueinstieg in den Grafikkartenmarkt

Die Grafikchips von ATI erfreuen sich weiter größter Beliebtheit. So setzt nach Gigabyte jetzt auch der Hersteller FIC bei seinen ersten Schritten in den Grafikkartenmarkt auf Chips von ATI. Der taiwanesische Mainboardhersteller bietet vier Modelle an: Das High-End-Produkt “AT008“ ist mit dem Radeon 8500 und 64MB DDR SDRAM bestückt. Chip und Speicher takten mit 250MHz. Ein VGA-, ein TV-Ausgang und ein DVI-Anschluss sowie Dual-Monitor-Support sind ebenfalls vorhanden.

Anzeige
Ein weiteres Modell ist das “AT008V“, welches von der Ausstattung der AT008 entspricht, jedoch einen Radeon 7500 Chip mit 270MHz trägt.
Der Low-Cost-Bereich wird mit den Modellen “AT007“ und “AT007V“ abgedeckt. Die AT007 wird von dem Radeon 7200 Chip angetrieben und ist mit 32MB SDR SDRAM versehen. Chip- und Speichertakt betragen 166Mhz.
Die AT007V ist mit einem Radeon 7000 Chip, 64MB SDR SDRAM sowie Dual-Monitor-Support ausgestattet. Allerdings ist der Speicher nur über eine 64bit Schnittstelle angebunden und deshalb deutlich langsamer.

FIC Grafikkarten

Quelle: FIC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.