CardScan auf CeBIT im Einsatz

Visitenkarten-Scanner wurde vom Messe-Veranstalter eingesetzt

Den Visitenkarten-Scanner CardScan 600c hatten wir bereits im November letzten Jahres kurz vorgestellt. Nun hat der Hersteller anlässlich der CeBIT erneut auf sein Gerät aufmerksam gemacht, mit dem Visitenkarten innerhalb weniger Sekunden eingescannt und Kontaktdaten in ein PC-Adressbuch übernommen werden können. Neu ist das Feature “AccuCard“, ein kostenloser und optionaler Adressupdate-Service für CardScan-Nutzer, der viermal im Jahr die Aktualität der eingescannten Adressdaten per eMail überprüfen kann.

Anzeige
Auf der CeBIT wurde der CardScan 600c im übrigen nicht nur vorgestellt, sondern auch eingesetzt. Die Veranstalter der Messe haben damit die Daten der Besucher der Firmenvorträge im Convention Center eingescannt. Damit sparte man sich das aufwändige, manuelle Eintippen der Daten.
Weitere Informationen zum etwa €430 kostenden CardScan Executive (600c/V6) und seinen Features entnehmt bitte der Pressemitteilung.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.