Was wird aus dem Thoroughbred?

0.13µm-Prozessor erscheint definitiv in diesem Halbjahr

Viele fragten sich in den vergangenen Tagen, was aus AMDs Thoroughbred-Prozessorkern geworden ist. Mit dem Thoroughbred will AMD erstmals die 0.13µm-Prozesstechnik verwenden, bislang nutzt man bei sämtlichen Prozessoren noch die 0.18µm-Technik. Vom neuen Chip werden vor allem eine reduzierte Leistungsaufnahme und höhere Taktraten erwartet. Auf ein vermutlich verbessertes Übertaktungsverhalten freuen sich ebenfalls viele.

Anzeige
Zur Cebit verkündete AMD, dass man die Prozessoren ab Ende März ausliefern werde. Daraus schloss jeder, dass der Thoroughbred ab Ende März an die Händler ausgeliefert werden soll. Jetzt, Anfang April, ist jedoch noch nicht einmal die offizielle Ankündigung mit konkreten Taktangaben (bzw. XP-Ratings) herausgegeben worden. Die Frage, ob AMD unerwartete Probleme mit der Fertigung bekam, erscheint da berechtigt. Probleme gibt es aber keine, versicherte uns AMD soeben.

Mit der Aussage „AMD gab heute auf der CeBIT bekannt, dass das Unternehmen voraussichtlich Ende diesen Monats beginnen wird, AMD Athlon XP Prozessoren mit dem Codenamen „Thoroughbred“ auszuliefern, die auf 0,13 µm-Technologie basieren.“ meinte man mitnichten, dass der Prozessor ab Ende März verkauft wird. Vielmehr werden Muster des Prozessors ab Ende März an PC- und Mainboardhersteller ausgeliefert, die ihre Produkte für den neuen Prozessor gegebenenfalls anpassen. Man werde auf jeden Fall die eigene Roadmap einhalten und den Verkauf des Thoroughbreds noch in diesem Halbjahr beginnen. Wann das konkret sein werde und welche Prozessoren mit welchen Taktraten geplant sind, könne man allerdings noch nicht sagen. Das Gerücht, zur Überbrückung werde ein Athlon XP 2200+ mit 0.18µm-Technik (Palomino) erscheinen, wollte man wie üblich nicht kommentieren. Angesichts der Tatsache, dass der XP 2100+ sehr gut mit dem Pentium 4 2400 mithalten kann, ist die Notwendigkeit für einen solchen Prozessor auch noch nicht zwingend gegeben.

Links Thoroughbred, rechts Palomino (Quelle: Impress.co.jp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.