Thermalright SK6+ TMD – preisgünstig und gut? - Seite 2

Anzeige

Die Thermalright Geschichte

Mit der Entdeckung von Thermalright auf der CeBIT 2001 gelang es erstmalig deutschen Web-Seiten, ein echtes Highlight populär zu machen und ein bislang ungebrochener Siegeszug begann. Grundsätzlich waren neue und besondere Produkte in erster Linie immer amerikanischen Magazinen vorbehalten. In der Regel wurden diese immer mit aktuellen Testmustern seitens der Hersteller als erstes bedacht. Teils erst Wochen später wurden die deutschen Websites mit entsprechenden Samples versorgt. Nicht so im Falle Thermalright. Zum damaligen Zeitpunkt sprach man von Kanie Hedgehog und GlobalWin. Thermalright war gänzlich unbekannt und wurde international betrachtet regelrecht übersehen. Peinlich, die amerikanischen Seiten wurden erst gut 3 Monate später auf den SK6 aufmerksam, während dessen Siegeszug in Deutschland bereits voll im Gange war. Der Zufall wollte es, dass Hendrik Jahnke (TweakPC) und Hermann Schrepel (PC-Cooling) gemeinsam über die CeBIT 2001 schlenderten und Thermalright entdeckten. Kurzerhand wanderte ein Testsample des legendären SK6 zu Hendrik und eines zu mir zum Test. Fast zeitgleich erschienen die jeweiligen Previews. Die Kühlleistungen ließen selbst den bislang besten HighEnd-Kühler – den Kanie Hedgehog – erblassen. Die Krönung erhielt der SK6 als modifizierte Hartware-Edition mit dem turbinenartigen Delta EHE Lüfter-Mod, welcher noch heute seitens PC-Cooling aktuell im Programm vorzufinden ist. Damit war es sogar noch möglich, den späteren Neueinsteiger und Champion im deutschen Markt, den Swiftech MC462, zu toppen.


Thermalright SK6 “Hartware Edition“ by CoolHard



https://www.hartware.de/review.html?id=167

Wenn wundert es da noch, dass ein Hersteller seine ganze Liebe in den direkten Nachfolger – den SK6+ – investiert. Wäre der SK6 nicht gewesen und die Unterstützung des Mitendeckers und ersten, bis heute weltweit größten Abnehmers, wer weiß, ob es Thermalright heute überhaupt noch gäbe. Mittlerweile hat sich eine große und intensive Partnerschaft mit Thermalright ergeben. Noch nie führte ein Hersteller das HighEnd-Segment derartig lange unangefochten mit unterschiedlichsten Modellvarianten an. Selbst Swiftech muss bislang damit vorlieb nehmen, der ewige Zweite zu sein. Thermalright ist mittlerweile jederzeit in der Lage, auf neue HighEnd-Produkte der Mitbewerber innerhalb kürzester Zeit zu reagieren und ggf. zu kontern. Wer will Thermalright die Krone noch entreißen, wenn nicht Thermalright selbst? Wie ernst der Mitbewerb Thermalright nimmt, ist auf der diesjährigen CeBIT zu erkennen. Mittlerweile tauchen unzählige, nennen wir es ruhig Raubkopien, auf. Typisch für Taiwan, es wird abgekupfert und kopiert, was das Zeug hält. Patentstreits sind in der Regel die Folge, um geistiges Gedankengut zu schützen und für manchen Hersteller existenziell bedrohlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.