Sky Hawk PSR-4609D7 Jupiter-Eagle - Seite 3

Anzeige

Ausstattung Teil 2 – Innere Werte

Insgesamt bietet das Jupiter-Eagle vier externe 5,25“ Laufwerksschächte, zwei externe 3,5“ Laufwerksschächte und vier interne 3,5“ Laufwerksschächte. Genügend Platz also für große und kleine Laufwerke aller Art.
Laufwerksschächte
Einziger Nachteil bei einem Middle Tower ist der geringe zur Verfügung stehende Platz. So reichen die 3,5“ Laufwerksschächte bis auf den Boden des Gehäuses. Dies verkleinert den Innenraum folglich ein ganzes Stück. Ebenfalls stehen eingebaute Laufwerke weit ins Innere des Gehäuses und sorgen so für noch mehr Enge. Die Möglichkeit, ältere, sehr große ISA-Steckkarten in das Gehäuse einzubauen, entfällt somit komplett. Etwas Abhilfe kann geschafft werden, indem der vordere Lüfterkäfig entfernt wird. Dadurch können die Laufwerke der unteren Schächte circa drei Zentimeter nach hinten verlagert werden.
Ebenfalls zu bemängeln ist der Platz des Systemlautsprechers. Dieser liegt extrem nahe an den unteren Laufwerksschächten und ist bei eingebauter Festplatte gut einen Zentimeter von dieser entfernt. Auch wenn es sich hier nur um einen sehr schwachen Magneten handelt, sollte so etwas unter keinen Umständen der Fall sein.

Seitenansicht Seitenansicht
Seitenansicht


Eine Besonderheit des Towers ist der Fanduct. Dieser besteht aus einem Plastikgehäuse und einem 80 x 80 mm großen Lüfter und dient dazu, die warme Luft über der CPU abzusaugen und durch eine Öffnung nach draußen zu befördern. In der Praxis funktioniert dies auch bestens, wobei bemerkt werden muss, dass sich der Geräuschpegel hierdurch deutlich erhöht. Dies liegt vor allem an der schmalen Öffnung des Fanducts und dem eher lauten Lüfter. Mit etwas Bastelarbeit lässt sich der Lüfter allerdings auch mit 5 bzw. 7 Volt statt vollen 12 Volt betreiben, so dass dessen Betriebsgeräusch herabgesetzt wird.
Grundsätzlich besitzt der Fanduct einen vernünftigen Abstand zum CPU-Lüfter. Sollte dieser allerdings größer als gewöhnlich ausfallen, wird es fast etwas eng. Zur Not lässt er sich aber auch abschrauben und der Lüfter kann anderweitig verwendet werden.

Fanduct Fanduct: Lufttunnel Fanduct: in Einzelteilen
Fanduct
Fanduct: Lufttunnel
Fanduct: in Einzelteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.