Neue Grafikkarten von Matrox

Millennium P750 und P650 mit Parhelia-LX für den professionellen Einsatz

Vor genau einer Woche tauchten die ersten Informationen über zwei neue Grafikkarten von Matrox auf. Da die französische Originalquelle für diese Gerüchte ihre Meldung kurze Zeit später wieder zurückzog, blieb unklar, was stimmte und was nicht. Heute nun werden die ursprünglichen Infos größtenteils bestätigt. Matrox Graphics hat mit dieser Pressemitteilung die zwei neuen Grafikkarten Millennium P750 und Millennium P650 angekündigt. Beide basieren auf dem Parhelia-LX Grafikchip, einer günstigeren Variante des ursprünlichen Parhelia Chips, der Mitte letzten Jahres erschien. Matrox positioniert die beiden neuen Modelle ganz klar in den professionellen Bereich, wo es auf Bildbearbeitung, CAD, Office und vor allem Multi-Monitor-Betrieb ankommt (DualHead, TripleHead). Trotz Unterstützung von AGP 8x und DirectX 8.1 sollte man nicht auf Spielebeschleunigung hoffen.

Anzeige
Die Matrox Millennium P750 soll im Handel 289 Euro kosten, während die Millennium P650 eher als Bulk-Variante bzw. für den Einsatz in Komplettsystemen gedacht ist und ihr Preis nicht veröffentlicht wurde. Beide Grafikkarten sollen laut Matrox noch in diesem Quartal erhältlich sein.

Matrox Millennium P750 Grafikkarte mit Parhelia-LX Chip

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.