4-Wege-Wheel: Microsoft erfindet das Mausrad neu

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Das vom Unternehmen völlig neu entwickelte Scroll-Rad ermöglicht neben der gewohnten Auf- und Abbewegung erstmals ein horizontales Scrollen. So kann der Benutzer problemlos durch umfangreiche Excel-Listen oder Webseiten navigieren, ohne auf die Bildschirmleisten zurückgreifen zu müssen. Mit einem leichten Druck auf das Rad schaltet er zudem zwischen aktiven Anwendungen und Fenstern hin- und her und muss nicht mehr auf die Alt-Tab-Tastenkombination zurückgreifen.

Anzeige


Eine weitere technologische Neuheit ist das „Smooth Scrolling“, bei der das Rad flüssig und direkt auf die Drehgeschwindigkeit des Fingers reagiert. Eine schnellere Bewegung wird entsprechend auf den Bildschirm übertragen. Der Vorteil: will man rasch ans Ende eines längeren Dokumentes gelangen, entfällt das lästige und auf Dauer höchst unergonomische „Rattern“.

Das neuartige Mausrad und Smooth Scrolling sind nur zwei von zahlreichen neuen Features, die Microsoft Hardware diesen Herbst der Öffentlichkeit vorstellen wird. Weitere Informationen sowie eine Online-Demonstration zur neuen Rad-Technologie erhalten sie unter
http://www.microsoft.com/hardware/innovation/.

Über die Microsoft Hardware Group
Die Microsoft Hardware Group ist einer der weltweiten Technologieführer für Desktop-Peripherie-Geräte. Sie wurde 1982 ursprünglich gegründet, um die Software-Navigation mit Hilfe einer Maus zu erleichtern. Bereits 1983 brachte Microsoft die erste PC-Maus auf den Markt. Seitdem setzt das Hardware Team kontinuierlich neue Standards am Markt, wie etwa mit den Entwicklungen von Force Feedback, dem Mausrad und der optischen Technologie. Schwerpunkte sind neben Maus- und Keyboard-Technologien, zukunftsorientierte Peripherie-Segmente wie Bluetooth und Wireless Local Area Network (WLAN). Der Hauptsitz der Microsoft Hardware Group liegt im amerikanischen Redmond, Washington.

Microsoft