SE-Versionen auch bei GeForce FX

Neuer Treiber enthält Infos über FX5200 SE, FX5600 SE und FX5900 SE

Während es von den Radeon 9200, 9600 und 9800 Grafikkarten bereits (abgespeckte) SE-Versionen gibt, plant nVidia offenbar ähnliches. Nach aktuellen Medienberichten enthält ein inoffizieller nVidia-Treiber die Bezeichnungen GeForce FX5200 SE, FX5600 SE und FX5900 SE. Der gestern veröffentlichte, offizielle Detonator FX v45.23 kennt allerdings nur eine FX5600 SE.

Anzeige
Dabei soll es sich nach bisherigen, inoffiziellen Infos um eine Low-Cost Version der GeForce FX5600 mit 256MB handeln, die für den Einsatz in Komplett-PCs gedacht ist. Einzeln bzw. als Retail-Modell soll diese Grafikkarte nicht auf den Markt kommen.
Über FX5200 SE und FX5900 SE sind bisher keine Details bekannt geworden, aber vermutlich handelt es sich bei diesen Varianten ebenfalls um etwas günstigere und niedriger getaktete Modelle für PC-Hersteller.

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.