nVidia Chipsatz für Intel CPUs

Existenz eines nForce-Projekts für die Intel-Plattform angeblich bestätigt

Schon lange wird darüber gerätselt, ob nVidia wohl an einem Mainboard-Chipsatz für Prozessoren von Intel arbeitet. Jetzt wurden diese Gerüchte angeblich bestätigt, wenn auch nicht offiziell. Dieses Projekt wird von nVidia offenbar als sehr geheim eingestuft, so dass Bezeichnungen, Zeitplan und technische Details voraussichtlich erst spät durchsickern werden. Es kann heute lediglich als ziemlich sicher angesehen werden, dass nVidia eine nForce-Version für die Intel-Plattform entwickelt.

Anzeige
Seit der Einführung des nForce Chipsatzes für AMD Prozessoren ist nVidia oft gefragt worden, ob die Kalifornier auch einen Chipset für Pentum 4 & Co. auf den Markt bringen. Die Antwort lautete meist, dass man sich auf die AMD-Plattformen konzentrieren wolle, da dieser Markt weniger hart umkämpft ist und die Lizenzzahlungen an Intel zu hoch seien.
Nun gewinnt der Pentium 4 aber auch bei den Power-Usern immer mehr Marktanteile (Bsp.: letzte Umfrage), so dass sich nVidia wohl doch veranlasst fühlt, die Intel-Plattform zu bedienen. Selbst wenn es offiziell bislang immer noch heißt, man konzentriere sich derzeit auf den nForce3 Chipsatz für die AMD64 Prozessoren Opteron und Athlon 64.

Quelle: 3Dchips-fr

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.