Neues von Athlon XP und Athlon 64

Athlon XP in 2004 mit 754 Pins? Athlon 64 in insgesamt drei Varianten?

Vor Kurzem liefen Gerüchte herum, die besagten, dass der Athlon XP bald mit 754 Pins produziert werden soll. Diese Gerüchte wurde heute bestätigt, wenn auch nicht offiziell und von AMD selbst. Dieser Chip mit dem Codenamen “Paris“ nutzt Single-Channel DDR SDRAM und wird wohl nicht vor dem dritten Quartal 2004 erhältlich sein. Sobald dieser dann in 90nm Prozesstechnologie gefertigt wird, läuft er unter dem Codenamen “Victoria“.

Anzeige
“Paris“ soll einen L2-Cache von 256KB bekommen, wobei über “Victoria“ noch nichts Näheres bekannt ist.
Auch wenn der “neue“ Athlon XP dann 754 Pins hat wie der Athlon 64, wird er trotzdem nur 32bit unterstützen. Aber die Quellen besagen auch, dass dieser schneller laufen soll als sein aktuell erhältlicher Vorgänger mit 462 Pins.

Derzeit kursieren viele Gerüchte, inoffizielle Behauptungen und Vermutungen über AMDs Pläne. Es gibt leider nur wenige wirklich interessante Details, die auch bestätigt sind. Hartware.net berichtete bereits, dass AMD am 23. September den Athlon 64 in gleich zwei Varianten vorstellen wird. Beim ersten Modell handelt es sich um den mit 754 Pins ausgestatteten Athlon 64 mit Performance Rating. Dieser wird mit einem “single-channel memory-controller“ ausgestattet sein.
In diesem Jahr noch soll der Athlon 64 3200+ und der Athlon 64 3400+ auf den Markt kommen. Zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung, also ab dem 23.September, soll der mit 2.0 GHz getaktete Athlon 64 3200+ für rund 400 US-Dollar erhältlich sein. Der mit 2.2 GHz getaktete Athlon 64 3400+ soll dagegen erst Anfang November auf den Markt kommen.
Die zweite Variante trägt den Titel Athlon 64 FX und verwendet 940 Pins. Aber das ist nicht der einzige Unterschied zum normalen Athlon 64. Auch wenn bisher noch nicht viel bekannt ist, soll dieser über einen neuartigen „dual-channel memory controller“ verfügen und nicht mehr mit dem bei AMD üblichen Performance Rating gekennzeichnet sein.
Den Gerüchten nach wird die erste Version des Athlon 64 FX mit 2.0 GHz getaktet sein und für den stolzen Preis von ca. 700 US-Dollar Ende September verfügbar sein. Ausserdem soll Anfang 2004 eine weitere Version des Athlon 64 FX erscheinen, die allerdings den Socket-939 verwendet. Der Unterschied zwischen der Sockel-939 und der Sockel-940 Version soll in der SMP-Unterstützung (Multi-Prozessor-Fähigkeit) liegen.

Aufgrund der hohen Preise dürfte es AMD schwer haben, seine neuen 64bit Prozessoren an den Mann zu bringen. Wirtschaftsexperten vermuten, dass AMD dieses Jahr nur knapp 300.000 dieser CPUs verkaufen wird. Anfang 2004 sollen sich die Stückzahlen dann auf knapp 1,5 bzw. 3 Millionen Stück im ersten bzw. im zweiten Quartal steigern.

Athlon64-M 3300+ (von HardOCP.com)
Athlon64-M 3300+ (von HardOCP.com)

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.