Maxtor demonstriert 175GB Platter

Festplatten könnten bald bis zu 525GB fassen

Maxtor demonstrierte erstmals einen Platter mit einer Kapazität von 175GB. Platter sind die Magnetscheiben, auf denen in Festplatten die Daten gespeichert werden.

Anzeige
Heute übliche Platter fassen zwischen 80 und 100GB. Mit Maxtors neuen Plattern, die in der Fertigung nur unwesentlich teurer sein sollen als heutige Produkte, ließen sich 3,5″-Festplatten mit Kapazitäten zwischen 175 und 525GB produzieren – je nach Anzahl der verwendeten Platter.

Wann die Platter serienreif sein werden, verrät die Pressemitteilung nicht. Angesichts der Tatsache, dass Maxtor noch keine Produkte auf Basis der neuen Platter ankündigte, scheint es noch eine Weile zu dauern.

Mit den immer größer werdenden Datendichten gerät übrigens immer mehr ein Problem in den Fokus der Käufer: Festplattenhersteller geben die Kapazität ihrer Platten in Milliarden Byte an. Ein GB wird als 1.000.000.000 Byte aufgefasst. Die gängige Software sieht ein Gigabyte aber als 2^30 Byte an. Das sind nicht eine Milliarde Byte, sondern 1.073.741.824 Byte. Bei laut Herstellern 525 Milliarden Byte fassenden Platten werden demnach im Betriebssystem nur 489GB sicht- und nutzbar sein. Immerhin eine Differenz von fast 7% zur Herstellerangabe.
Durch die unterschiedliche Definition von einem Gigabyte ändert sich zwar nicht die real nutzbare Kapazität der Platte, sie sorgt aber auf Anwenderseite vermehrt für Verwirrung.

Quelle: Maxtor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.