Xbox Next

Microsoft setzt auf spezielle Chips

Den Kollegen von ‚ZDNet‘ zu Folge setzt ‚Microsoft‘ beim Nachfolger der hauseigenen Konsole, wie die Konkurrenz, auf einzig für die Konsole hergestellte Chips. Statt herkömmlichen Standard-Bauteilen will man bei der ‚Xbox Next‘ Prozessor-Technologie von IBM sowie Grafikchips von ‚ATI‘ einsetzen. Für den Chipsatz zeichnet sich dagegen ‚Silicon Integrated System‘, kurz SiS, verantwortlich. Sehr spannend ist dabei die Tatsache das ‚Microsoft‘ und ‚Nintendo‘ diesmal auf Grafikchips des selben Herstellers setzen. Bleibt abzuwarten ob ‚Microsoft‘ durch diese Strategie, auch mit einem niedrigeren Preis locken kann.

Anzeige

Quelle: Gamefront

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.