Teure Double-Layer DVD-Medien

Verbatim Rohlinge mit 8,5 GB Kapazität ab Ende Juni für 15 Euro erhältlich

DVD-Brenner mit der Fähigkeit zum Beschreiben von Double-Layer DVD-Medien werden schon seit einiger Zeit angekündigt. Zu den ersten Herstellern mit solchen Geräten gehören u.a. BenQ, LG Electronics und AOpen. Fraglich war oft die Verfügbarkeit entsprechender Rohlinge, deren zwei-lagiger Aufbau eine Kapazität von 8,5 GB oder auch vier Stunden Film in DVD-Qualität erlaubt. Mittlerweile aber hat Verbatim solche “DVD+R DL“ Medien (oder auch: DVD+R9) offiziell für die zweite Junihälfte angekündigt. Der Preis dieser Scheiben liegt allerdings überraschend hoch. Verbatim geht von 15 Euro pro Stück aus!

Anzeige

Man hatte zunächst angenommen, dass der Preis der Double-Layer DVD+R ungefähr das Doppelte von normalen DVD+R Rohlingen, also etwa 5 Euro, betragen würde. Die Gründe für den zumindest anfangs deutlich höheren Preis liegen in den zunächst wohl nur geringen Stückzahlen, dem hohen Ausschuss bei der Fertigung von DVD+R DL Medien und den derzeit noch aufwändigen Produktionsverfahren. Pro Scheibe werden zwei Aufnahmeschichten verwendet, von denen die obere halbtransparent sein muss, damit der Laser durch Refokussierung auch die untere Schicht beschreiben oder lesen kann.
Man arbeitet bei den DVD-Herstellern aber bereits an neuen Verfahren, um die Herstellung weniger fehleranfällig und damit kostengünstiger zu machen. Allerdings wird die neue Fertigung wohl erst in rund sechs Monaten reif sein für die Massenproduktion. So ist damit zu rechnen, dass Double-Layer DVD-Rohlinge erst im nächsten Jahr deutlich günstiger als 15 Euro pro Stück werden.

Verbatim DVD+R DL

Quelle: Heise.de

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.