PSP und die Game Developers Conference

Weitere Details bekannt gegeben

Sony präsentierte auf der Game Developers Conference in den letzten Tagen den kommenden PSP-Handheld und nannte weitere Details zu dem kleinen Allrounder. So wird Sony statt auf bestimmte Memory Cards zu setzen, herkömmliche Memory Stick PRO Duo Speicherkarten verwenden. Hier lassen sich nicht nur Spielstände sondern wahrscheinlich auch Audiofiles und Extras für die PSP-Spiele speichern. Was die Entwicklung angeht, hält sich die PSP, wie die PSone an eine OpenGL ähnliche API und damit an sogenannte High Level Libraries. Zudem lässt sich das Gerät nicht nur mit der PS2 verbinden, sondern auch mit dem PC. Besonders bei letzterem könnten somit Extras wie zum Beispiel Bonus Level auf den Memory Stick überspielt und auf der PSP verwendet werden. Was den Preis des Geräts angeht, verweist man nachwievor auf die Tokyo Game Show. Hier werden vorraussichtlich Preise und genaue Releastermine bekannt gegeben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.