Fujitsu Siemens Computers erstmals mit Umsatzwachstum in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Augsburg, 6. October 2004 – Fujitsu Siemens Computers, der führende Europäische IT-Hersteller und Marktführer in Deutschland, veröffentlichte heute die Ergebnisse der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2004/2005. President und CEO Bernd Bischoff gab auf dem VISIT 2004 European IT Forum bekannt, dass das Unternehmen erstmals in seiner fünfjährigen Firmengeschichte ein Umsatzwachstum in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres (April bis September 2004) verzeichnet. Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um 15* Prozent und liegt den vorläufigen Zahlen zufolge bei 2,560* Milliarden Euro. Beim Vorsteuergewinn verzeichnet das Unternehmen ein Wachstum von 60* Prozent auf 18* Millionen Euro.

Anzeige

Auch bei den Stückzahlen zeigt Fujitsu Siemens Computers fürs erste Geschäftshalbjahr eine deutliche Steigerung von 32* Prozent im Vorjahresvergleich. Marktzahlen für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) bestätigen, dass das Unternehmen im ersten Halbjahr des Kalenderjahres um acht Prozent schneller gewachsen ist als der Markt und damit seine eigenen Ziele übertroffen hat (IDC, Q1 und Q2 / 2004).

„Wir haben ein gesundes Umsatz- und Gewinnwachstum erreicht, und unser Unternehmen wächst weiterhin schneller als der Markt. Dennoch wissen wir, dass sich der Wettbewerbsdruck fortsetzt. Für unsere Kunden gehen wir gerne die ,Extrameile’“, erklärte Bernd Bischoff, President und CEO von Fujitsu Siemens Computers. “Die vergangenen fünf Jahre haben uns darin bestätigt, dass sich Innovationen an den Kundenbedürfnissen ausrichten müssen, um erfolgreich zu sein. Trotz starkem Wettbewerbsdruck bin ich überzeugt, dass unsere Produkte und Lösungen vom Markt angenommen werden, denn sie wurden nach den Erwartungen unserer Kunden entwickelt.”

Ausblick: Weiterhin schnelleres Wachstum als der Markt
Für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres hat sich Fujitsu Siemens Computers ein Umsatzwachstum von fünf Prozent (basierend auf derzeitigem Wechselkurs) und ein um fünf Prozent höheres Wachstum als der Markt zum Ziel gesetzt. Die zentralen Wachstumsbereiche sieht das Unternehmen bei Mobilen Geräten, Servern und den damit verbundene Services.

* vorläufige Zahlen

(Visited 1 times, 1 visits today)