Apple: 1% der iPod Nanos betroffen

Probleme dennoch eingeräumt

Laut Apple ist die Kratzanfälligkeit einiger Displays des iPod Nano auf einen Zulieferer zurückzuführen. Es sei „kein Design-Problem“. Lediglich etwa ein Prozent der Geräte seien betroffen, Kunden mit einem schadhaften iPod könnten ihr Gerät kostenlos umtauschen. Das Material, aus dem der iPod Nano gefertigt ist, sei das gleiche wie das des weißen iPods der vierten Generation. Und mit diesem habe es keine Probleme gegeben.

Anzeige

Wie jedoch die Anfälligkeit der schwarzen Nano-Modelle zu erklären sei wurde nicht erläutert. Kunden, die Angst vor Kratzern haben, wird die Verwendung einer Schutzhülle empfohlen.
Matthew Peterson, Betreiber einer Website, auf der Bilder von zerkratzten iPods und Beschwerden von Kunden gesammelt wurden, ist zwar froh über die Reaktionen von Seitens Apple. Allerdings bedauert er, dass es erst zu öffentlichem Druck kommen musste, um diese Reaktion herbeizuführen. Er und viele andere werden in Zukunft dem iPod eine Socke überziehen, um das fragile Gerät vor Beschädigungen zu schützen.

Quelle: The Independent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.