PlayStation 3 kommt später?

Keine PS3 auf der CES: Statt Einführung im Frühjahr nun erst im Herbst?

Ursprünglich hatte man angenommen, dass Sony die PlayStation 3 in diesem Frühjahr auf den Markt bringt. Ein passender Anlass, um die neue Spielkonsole in Aktion zu zeigen, ist die morgen beginnende Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Nun aber hat ein Sony-Sprecher klargestellt: „Wir nehmen zwar an der CES teil, planen aber derzeit keine neuen Ankündigungen zur PS3.“ Das nährt Spekulationen, dass sich die offizielle Einführung der PS3 in den Herbst verschiebt.

Anzeige

Die Gerüchteküche brodelt nun heftig. Angeblich soll es Probleme mit dem Zusammenspiel von Hard- und Software geben, die es verhindern, dass die Spiele vernünftig laufen. Es ist kein Geheimnis, dass die komplexe Hardware der PlayStation 3 um die Cell Multi-Core CPU und die nVidia „RSX“ Grafik die Programmierung von Spielen erschwert und die Entwickler einiges zu lernen hatten. Sollte dies allerdings zu so gravierenden Problemen führen, würde dies auch die Zusammenarbeit von Sony und den Entwicklern belasten.
Ein anderer Grund für die mögliche Verschiebung der PS3 ist die eventuell derzeit noch mangelhafte Qualität der für die Einführung geplanten Spiele. Gibt es keine interessanten Games für die PlayStation 3 beim Launch, könnte die Konsole in den Regalen liegen bleiben. Selbst wenn die Fans die PS3 lieber früher als später in den Händen halten würden, wäre in diesem Fall eine Verschiebung mehr als sinnvoll.

Quelle: Ars Technica

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.