ATI Beta-Treiber für ‚Oblivion‘

Gleichzeitig HDR & FSAA sowie CrossFire mit ''Elder Scrolls IV: Oblivion''

ATI hat einen Beta-Treiber speziell für das neue und überaus erfolgreiche Spiel “Elder Scrolls IV: Oblivion“ veröffentlicht. Damit ist es möglich, gleichzeitig High Dynamic Range (HDR) Rendering und Kantenglättung (FSAA) zu aktivieren, was das Game selbst sonst nicht unterstützt. Der sogenannte “Chuck Patch“ – in Anlehnung an den Software-Entwickler, der diese Lösung gefunden hat – unterstützt außerdem ATI Dual-VGA System CrossFire.

Anzeige

Mit dem „Chuck Patch“ soll durch CrossFire im AFR Modus (Alternate Frame Renderung) eine Leistungssteigerung von bis zu 80% in hohen Auflösungen möglich sein.
In “Elder Scrolls IV: Oblivion“ kann man Full Scene Anti-Aliasing (FSAA) und HDR aktivieren, allerdings nicht gleichzeitig. Mit dem „Chuck Patch“ kann man nun HDR aktivieren und im Catalyst Control Center die gewünschte FSAA-Einstellung vornehmen. Die FSAA-Einstellung im Spiel kann ignoriert werden.
Der Beta-Catalyst 6.3 inklusive „Chuck Patch“ ist für die Radeon X1000 Serie und Windows XP und XP-64 sowie Windows 2000 geeignet und kann bei ATI heruntergeladen werden.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.