Folgen von Dells Rückrufaktion

Erste Kurseinbrüche bei Sony, Dells Hotline überlastet

Erst ein paar Tage ist Dells Rückrufaktion von über 4,1 Millionen defekten Notebook-Akkus der Marke Sony alt, doch schon zeigen sich erste Folgen: Sonys Aktionkurse an den japanischen Börsen sanken im ersten Moment etwas, stabilisierten sich jedoch anschließend auf einem geringeren Wert als vor Bekanntwerden der Rückrufaktion. Mittlerweile wird der Schaden auf bis zu 340 Millionen Euro gerechnet.

Anzeige

Gestern noch war man von 180 Millionen Euro ausgegangen. Daneben hat Dell ernsthafte logistische Probleme mit der riesigen Umtauschaktion.
Obwohl bis gestern Nachmittag erst rund 90.000 Reklamationen bei dem Unternehmen eingegangen sind, beträgt die aktuelle Lieferzeit für einen Ersatzakku rund 20 Tage, was besonders Menschen trifft, die auf ihr Norebook dringend angewiesen sind. Ist man auch betroffen, so empfiehlt sich für den Umtausch das Nutzen der extra eingerichteten Webseite, da die durchschnittliche Wartezeit bei der Dell-Hotline bei einer guten halben Stunde liegt.

Quelle: Testticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.