GeForce 7100 GS unter 100 Euro

Neue Einsteiger-Grafikkarte von nVidia angeblich in Kürze

Neben der GeForce 7900 GS für rund 200 Euro und der GeForce 7950 GT für etwa 300 Euro wird nVidia in den nächsten Tagen und/oder Wochen angeblich noch eine dritte neue Grafikkarte einführen. Dabei soll es sich um die GeForce 7100 GS handeln, die im Low-End Segment unter 100 Euro die GeForce 6200 TC ablöst.

Anzeige

Die GeForce 7100 GS basiert auf dem in 90nm Technik gefertigten G72 Grafikchip, der schon auf der GeForce 7300 GS zum Einsatz kommt. Der Chip verfügt über vier Pipelines und Pixel Shader Einheiten sowie vermutlich drei Vertex Shader Einheiten. Die Speicherschnittstelle ist nur 64bit breit. Die Grafikkarte ist mit 128MB Speicher (DDR2) ausgestattet, kann über die TurboCache Technologie aber auf den Systemspeicher zugreifen und damit bis zu 512MB adressieren. Der Chiptakt ist mit 350 MHz angegeben. Den Speichertakt überlässt nVidia wie im Low-End Segment gewohnt den Grafikkartenherstellern. Die GeForce 7100 GS unterstützt PureVideo und SLI, letzteres allerdings ohne SLI-Bridge, die Grafikkarte kommunizieren also nur über den PCI Express Bus.

Quelle: DailyTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.