Maxdata übernimmt Yakumo

Deutscher IT-Produzent übernimmt deutschen IT-Importeur

Die Maxdata AG, einer der größten europäischen IT-Produzenten, hat den ebenfalls deutschen Importeur von IT-Produkten Yakumo übernommen. Während die Maxdata AG durch seine voneinander unabhängigen Marken „Maxdata“ für Server-, Mobile- und PC-Produkte und „Belinea“ für Röhrenmonitore und TFT-Bildschirme bekannt ist, kennt man Yakumo eher als Low-Bugdet Anbieter in allen Bereichen von PC-Hardware.

Anzeige

Unter anderem werden TFT-Bildschirme, Notebooks, externen Festplatten und auch Navigationsprodukte mit dem Markennamen Yakumo gelabelt. Die Produkte findet man bislang häufig in großen Handelsketten wie Real, Media Markt, Plus, Karstadt und Vobis wieder.
Yakumo erwirtschaftete im Jahr 2005 einen Umsatz von 200 Millionen Euro. Die Maxdata AG verfügt zurzeit über 1200 Mitarbeiter in Deutschland, fokussiert sich auf das Geschäftskundengeschäft und konnte 2005 657,4 Mio. Euro umsetzen.

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.