Formatkrieg: 2:0 für HD-DVD

Keine Pornos auf Blu-ray (Kolumne)

Einen großen Schub erhielten VHS, DVD und Internet von einer Branche, die normalerweise nicht in den Verkaufscharts auftaucht und aus den Top-Suchbegriffen der großen Suchmaschinen traditionell herausgefiltert wird. Die Porno-Branche wird in der Öffentlichkeit möglichst ausgeblendet, aber sie hat Macht. Marktmacht. Sony hat sich aber offenbar entschlossen, ohne diesen Verbündeten in den Format-Krieg zu ziehen.

Anzeige

Auf der „AVN Adult Entertainment Expo“, die Seite an Seite mit der „Consumer Electronics Show“ (CES) in Las Vegas stattfindet, erläuterte Joones, der Gründer eines HD-Porno-Labels, warum er seine Filme auf HD-DVD und nicht auf Blu-ray veröffentlichen wird.

Demnach hätte er von allen Blu-ray Presswerken eine Absage erhalten, da diese ihre Lizenz verlieren würden, sobald sie Pornos auf die hochdichten Scheiben pressen.

Eigentlich hatte Joones auf der letzten AVN angekündigt, Blu-ray den Rücken zu stärken. Schließlich hätten die meist männlichen Käufer der Playstation 3 bereits ein passenden Abspielgerät zu Hause. Nun werden seine Produktionen auf HD-DVD erscheinen. Bis zum Jahresende soll der Markt jeden Monat mit vier neuen Scheiben versorgt werden.

Erst wird der Kopierschutz der HD-DVD geknackt, dann wird die Adult-Industrie von Sony vergrault. Blu-ray, where are you going?

Dass man sich mal nicht verläuft...

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.