Neuer HD-DVD-Hack

Diesmal ist das Laufwerk der Xbox360 betroffen

Abspielsoftware lässt sich per Pflichtupdate recht einfach wieder „sicher“ machen. Aber wie sieht es aus, wenn die Hardware direkt betroffen ist? Hacker haben es laut dem Forum von Doom9 geschafft, über das HD-DVD-Laufwerk der Xbox360 die Volume ID auszulesen. Dies soll ohne Modifizierungen geschehen sein. Damit ist die Entschlüsselung einer HD-DVD ohne die Zuhilfenahme einer Player-Software möglich.

Anzeige

Die Reaktion der Industrie auf diesen Hack könnte spannend werden. Möglicherweise könnte ein Firmware-Update für das HD-DVD-Laufwerk ausreichen, um die Lücke zu schließen. Falls dieser Weg allerdings nicht beschritten werden kann dürften schwierige Enscheidungen auf die Industrie zukommen.

Eine Möglichkeit wäre, kommende HD-DVDs inkompatibel zu den aktuellen HD-DVD-Laufwerken der Xbox360 zu machen, was die meisten Kunden allerdings nicht erfreuen dürfte. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ein neues Laufwerk auf den Markt zu bringen, das diese Lücke nicht aufweist. Die aktuell im Umlauf befindlichen Laufwerke dürften in diesem Fall schnell an Wert gewinnen.

Egal wie die Reaktion ausfallen wird, momentan hat HD-DVD im Formatkrieg wieder die Nase vorne. Die Hacker suchen aber schon nach vergleichbaren Lücken in der Hardware von Blu-ray-Geräten.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.