ATI Radeon HD 2900 ohne UVD

High-Definition Beschleunigung auch ohne den ''Unified Video Decoder''

Eines der neuen Features der Radeon HD 2000 Serie und damit auch der ATI Radeon HD 2900 XT Grafikkarte wurde von AMD unter dem Begriff „Avivo HD“ zusammengefasst. Ein Teil davon ist der „Unified Video Decoder“ (UVD), der die CPU-Last beim Abspielen von High-Definition Video deutlich reduzieren soll. Was erst jetzt richtig klar geworden ist: die bisher als einzige der Radeon HD 2000 Serie erhältliche Grafikkarte, die 2900 XT, besitzt den UVD nicht.

Anzeige

Der Unified Video Decoder, der für die Decodierung von (High-Definition) Videostreams zuständig ist, was die Anforderungen an den Systemprozessor bzw. die Belastung von CPU und auch Rendering Pipelines des Grafikchips deutlich senkt, ist nur Teil der RV610 und RV630 Grafikchips der ATI Radeon HD 2400 und 2600 Karten. Die ATI Radeon HD 2900 XT ist natürlich trotzdem problemlos in der Lage, High-Definition Videostreams auf die Bildschirme zu bringen, aber eben ohne den UVD und damit vermutlich mit prozentual höherer CPU-Belastung als Radeon HD 2400 und 2600. Genau sagen lässt sich das noch nicht, weil AMD noch keinen Treiber für die Radeon HD 2900 XT veröffentlicht hat, der die „vollen“ Multimedia-Fähigkeiten der neuen Grafikkarte ausnutzt.
Auch Hartware.net ging bislang und nach Studium zahlreicher Unterlagen von AMD davon aus, dass der UVD im R600 Grafikchip der ATI Radeon HD 2900 XT integriert ist. Allerdings haben wir uns hier wie viele andere auch aufs Glatteis führen lassen, denn die Ausführungen von AMD sind in dieser Hinsicht zwar nicht falsch, aber doch etwas unpräzise. Das gilt auch für die Informationen auf der Website von AMD. Da wird zum Einen bei den Spezifikationen der ATI Radeon HD 2900 XT als Feature „Avivo HD“ aufgeführt, zum Anderen bei der Erklärung von Avivo HD auf „Smooth HD Video Playback with UVD“ verwiesen, was impliziert, dass der UVD Teil von Avivo HD und damit der ATI Radeon HD 2900 XT ist.

Quelle: The Tech Report

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.