Systemanforderungen von Crysis

Hardware für Crysis - Crytek zur Frage: eher neue CPU oder neue VGA?

Bereits vor fünf Wochen waren angeblich offizielle Systemvoraussetzungen für das neue Action-Spiel „Crysis“ erschienen. Demnach sei nicht unbedingt ein moderner High-End PC für den Mitte November erscheinenden Nachfolger von „FarCry“ notwendig. Jetzt wurden die Hardware-Anforderungen tatsächlich offiziell veröffentlicht und die Aussage trifft immer noch zu. Außerdem haben die Entwickler von Crytek Stellung zu der interessanten Frage bezogen: Lieber ein neuer Prozessor oder eine neue Grafikkarte für Crysis?

Anzeige

Nach den jetzt von Publisher Electronic Arts herausgegebenen Systemvoraussetzungen ist für Crysis ein PC erforderlich mit mindestens:

  • Windows XP oder Windows Vista
  • Prozessor mit 2.8 GHz oder schneller (XP) oder 3.2 GHz oder schneller (Vista)
  • 1 GByte (XP) oder 1,5 GByte (Vista) Hauptspeicher
  • Grafikkarte mit 256 MByte Speicher
  • 12 GByte Festplattenplatz
  • DirectX 9.0c kompatible Soundkarte

Bei den Prozessoren werden unterstützt: Intel Pentium 4 2.8 GHz (3.2 GHz für Vista) oder schneller, Intel Core 2.0 GHz (2.2 GHz für Vista) oder schneller und AMD Athlon 2800+ (3200+ für Vista) oder schneller.
Als Grafikkarte wird benötigt: nVidia GeForce 6800 GT oder schneller und ATI Radeon 9800 Pro (X800 Pro für Vista) oder schneller. Notebook-Versionen dieser Grafikchips mögen funktionieren, werden aber nicht unterstützt. Integrierte Chipsätze auf Mainboards werden nicht unterstützt. Treiber-Updates für Grafik- und Soundkarte werden empfohlen.

Empfohlen wird die folgende PC-Konfiguration:

  • Athlon 64 X2 4400+ oder Core 2 Duo mit 2.2 GHz
  • 2 GByte Hauptspeicher
  • GeForce 8800 GTS 640 MByte oder vergleichbare Grafikkarte

Crysis wird voraussichtlich ab 16. November erhältlich sein.

In einem Interview mit GameSpot nahm Crytek-Chef Cevat Yerli Stellung zu den Hardware-Voraussetzungen für das neue Spiel. Demnach würde die Qualität der Shader und Texturen von Crysis auf einem PC mit den Mindestanforderungen dem Stand von vor drei Jahren entsprechen, aber mit mehr Polygonen. Die Sichtweite und die Interaktivität des Spielers würde ähnlich wie bei FarCry sein.
Mehr Speicher hilft. Laut Yerli führen 2 GByte oder mehr zu stabileren Bildwiederholraten und weniger Aussetzern. Auch die Ladezeiten werden verkürzt.
Prozessor und Grafikkarte sollten auf einem Niveau liegen. Mit einer langsamen CPU und einer schnellen VGA wird das Spiel zu CPU-lastig. Auf der anderen Seite dauert die Bilddarstellung mit schneller CPU und langsamer Grafikkarte zu lange. Prozessor und Grafikkarte sollten aus der gleichen Generation kommen. Wenn man allerdings bereits eine CPU und eine VGA der letzten zwölf Monate besitzt und eine der beiden Komponenten aufrüsten möchte, empfiehlt Cevat Yerli eine neue Grafikkarte.
Den Unterschied bei den Qualitätseinstellungen von Crysis zeigen die Screenshots unten. „Very High“ ist für DirectX10 reserviert. Die Einstellung „High“ ist sowohl für DX9 als auch DX10 vorgesehen, wobei das Spiel mit DX10 Hardware schneller läuft.
64bit oder 32bit – beides wird von Crysis unterstützt. Der Crytek-Chef empfiehlt 64bit wenn möglich, weil das besser läuft, allerdings nur mit High-End Hardware.
Schlussendlich ist Cevat Yerli sehr zufrieden damit, dass die Mindestanforderungen für Crysis so niedrig liegen, obwohl Crysis doch zehnmal anspruchsvoller ist als FarCry. Aber Crysis ist ein High-End Spiel, das man genießen soll. Es sei wie ein „Concept Car“ bzw. Auto der Zukunft, das man heute bereits kaufen könne. Oder auch: „Es ist wie eine sexy Blondine mit Universitätsdiplom – aber mit lockigem Haar.“

Bernd Diemer von Crytek präsentiert Crysis auf der Games Convention 2007
Bernd Diemer von Crytek präsentiert Crysis auf der Games Convention 2007
Crysis DX9 Low Detail
Crysis DX9 Medium Detail
Crysis DX9 High Detail
Crysis DX10 Very High Detail

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.