Intel steigt bei OLPC aus

Forführung des Classmate-PCs

Intel will aus dem One Laptop per Child (OLPC) Projekt aussteigen. Grund ist laut Intel-Sprecherin Agnes Kwan, dass der Gründer der OLPC-Projekts, Nicholas Negroponte, Intel aufgefordert haben soll, den Classmate-PC nicht mehr zu verkaufen. Letzterer ist genauso wie das XO-Laptop des OLPC-Projekts für Kinder aus Entwicklungsländern gedacht und damit eine direkte Konkurrenz für das OLPC-Projekt.

Anzeige

Quelle: Boston Globe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.