Intel: CPU und GPU in einem Stück

Kombi-Prozessor: Havendale und Auburndale bieten CPU und GPU

Wie jüngst bekannt wurde, wird Intel AMDs „Fusion“-Projekt möglicherweise bereits attackieren können, bevor dieses überhaupt in die Startlöcher geht: Geplant ist ein Launch für Mitte 2009, Intel will eine ähnliche Lösung bereits ab dem 2. Quartal des gleichen Jahres auf den Markt bringen. Die Rede ist von „Havendale“ (Desktop) und „Auburndale“ (Notebook) – Kombi-Lösungen, die gleich zwei CPU-Kerne und eine GPU enthalten. Zu letzterer (G45-Nachfahre) gibt es bislang noch keine genauen Infos.

Anzeige

Intels Vorteil: Die Multitalent-Lösung käme nicht nur früher als AMDs „Fusion“, sondern würde auch mehr Rechenleistung bieten – AMD stellt lediglich einen 1-Kern-Prozessor bereit. Andererseits dürfte AMD die bessere Grafiklösung bereithalten, will man doch auf einen leistungsstärkeren Chip setzen als Intel.

Quelle: TG Daily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.