Erster Test: GeForce 9500 GT

Spezifikationen und Benchmarks der GeForce 9500 GT

Im Netz ist ein erster Test und damit auch die genauen Spezifikationen von nVidias GeForce 9500 GT aufgetaucht. Die Karte basiert auf dem G96, der dem G84 (GeForce 8600) ähnelt. Allerdings wird der G96 im 65nm- statt 80nm-Verfahren gefertigt. Von der 9500 GT wird es offensichtlich zwei Varianten geben, davon eine mit DDR2- und eine mit DDR3-Grafikspeicher. Letztere Karte kommt mit 800 MHz Speichertakt, während das DDR2-Modell mit 450 MHz auskommen muss.

Anzeige

Die Speicheranbindung erfolgt jeweils per 128bit-Interface, die Speichermenge beträgt bei beiden Karten 256 MByte. Preislich liegen die beiden Modelle jedoch nicht weit auseinander: die langsamere DDR2-Karte soll rund 55 Euro kosten, während man für die DDR3-Version wohl rund 64 Euro auf den Tisch legen muss.
Im 3DMark06 liegt die DDR3-Version der 9500 GT stets ein gutes Stück vor der GeForce 8600 GT, die Werte der Spiele-Benchmarks können den Bildern entnommen werden.




Quelle: ZOL (chin.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.