Neue Intel Chipsätze der Serie 4

Intel P45, P43, G45 und G43 Chipsets unterstützen u.a. PCI Express 2.0

In den letzten Monaten wurden bereits Mainboards mit den neuen Chipsätzen von Intel für aktuelle 45nm Core 2 Prozessoren angekündigt und gezeigt, jetzt sind P45 & Co. endlich offiziell. Neu im Vergleich zu bisherigen Intel Chipsets ist u.a. die Unterstützung von PCI Express 2.0 und ein leistungsfähigerer Grafikkern bei den integrierten Lösungen G45 und G43.

Anzeige

Die integrierte Grafik von Intel G45 und G43 (GMA X4500) ist jetzt auch fähig zum Abspielen sowie Nachbearbeiten von High Definition Video (Blu-ray oder HD-DVD). Die Chipsätze können mit HDMI- und DisplayPort-Anschlüssen ausgestattet werden.
Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der neuen Intel Chipsätze der Serie 4, wobei der X48 High-End Chipset schon eine Weile verfügbar ist.

Intel Chipsatz X48 P45 P43 G45 G43
FSB 800-1600 MHz 800-1333 MHz 800-1333 MHz 800-1333 MHz 800-1333 MHz
Speicher DDR3-1666
DDR2-800
DDR3-1066
DDR2-800
DDR3-1066
DDR2-800
DDR3-1066
DDR2-800
DDR3-1066
DDR2-800
Grafik GMA X4500HD GMA X4500
DirectX DX10 & DX9 DX10 & DX9
PCI Express für VGA 2×16
PCIe 2.0
1×16 / 2×8
PCIe 2.0
1×16
PCIe 2.0
1×16
PCIe 2.0
1×16
PCIe 2.0
ICH ICH9, ICH9R ICH10, ICH10R ICH10, ICH10R ICH10, ICH10R ICH10, ICH10R
SATA 3 Gbit/s 6 Ports 6 Ports 6 Ports 6 Ports 6 Ports
RAID 0,1,5,10 0,1,5,10 0,1,5,10 0,1,5,10 0,1,5,10
USB 2.0 12 Ports 12 Ports 12 Ports 12 Ports 12 Ports
Audio Intel HD Intel HD Intel HD Intel HD Intel HD
LAN Intel Gigabit MAC Intel Gigabit MAC Intel Gigabit MAC Intel Gigabit MAC Intel Gigabit MAC

Mainboards mit den neuen Chipsätzen von Intel wie z.B. die ASUS P5Q Serie sind teilweise bereits erhältlich bzw. sollten in den nächsten Tagen in den Handel kommen.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.