Pornosperre in Flugzeugen

Wi-Fi-Dienste gesperrt für bestimmte Inhalte

Manch einer mag es belächeln, ein fraglicher Eingriff in die Entscheidungsrechte der Menschen bleibt es dennoch: American Airlines und Delta zensieren auf ihren Fluglinien die Wi-Fi-Nutzung. Das war es dann also mit Gina Wild in luftiger Höhe. Beide Gesellschaften halten das Aufrufen von pornographischen Inhalten im Flugzeug für unangebracht. Verfechter der privaten Rechte sehen in dieser Aktion einen weiteren Schritt in die falsche Richtung. Für sie ist es ein massiver Eingriff in die Grundfreiheiten der Menschen.

Anzeige

Die Firma Aircell, welche die Wi-Fi-Technik für Flugzeuge bereitstellt, soll nun eine Lösung bereitstellen.
Interessant wird, ob andere Flugbetreiber nachziehen und ähnliche Maßnahmen ergreifen. Wird der Filter vielleicht sogar nur Reisende zweiter Klasse betreffen? Dann könnten Porno-Fans zumindest in der ersten Klasse bei einem kühlen Drink weiter nackte Haut genießen.
Trotz der humoristischen Untertöne ist der Fall eine ernste Sache, da dem Beispiel eventuell weitere Zensuren folgen könnten. Man muss abwarten, inwiefern die Beschneidungen eventuell nur bestimmte Routen betreffen und ob andere Anbieter nachziehen.

Quelle: TheInquirer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.