Die Maus feiert ihren 40sten

Vier Jahrzehnte Klicken mit den Nagern

Genau am 9. Dezember 1968 setzte der Technik-Visionär Douglas Engelbart auf der Fall Joint Computer Conference zum ersten Mal eine Computer-Maus ein. Damals war das (neben der Tastatur) wohl meistverwendete Eingabegerät der Welt noch aus Holz und kam mit einem Knopf aus. Doch jene Demonstration inspirierte letzten Endes die Verwendung der Maus, wie wir sie heute kennen. Schon damals zeigte Dr. Engelbart etwa wie man mit der Maus in Textdateien das berüchtigte „Copy & Paste“ anwenden konnte.

Anzeige

In den 60ern ging es Engelbart und seinem Team darum, Computer benutzerfreundlicher zu machen, um die Fähigkeiten der Menschen zu erweitern. Obwohl sich die meisten Zuschauer damals auf die Vorstellung der Maus fixierten, war ein weiterer Punkt, mit Texten flexibler arbeiten zu können. Doch vor allem die Maus wurde zum Symbol für eine neue Arbeitsweise.

Die Technologie, die Engelbart vorstellte, integrierte man rasch ins Arpanet, den Vorläufer des Internets. Viele seiner Ideen konnten sich nicht durchsetzen und ihn frustrierte die spätere Entwicklung der PCs, da sie ihm zu nahe am konventionellen Schriftverkehr war.

Engelbarts Maus allerdings feiert weiter ihren Siegeszug, auch 40 Jahre nach der ersten Vorstellung. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag wünschen wir!

Quelle: BBCNews

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.