Neue PC-Teststation für Freaks

Cooler Master bringt offenbar bald eine neue offene Teststation heraus

Bereits vor mehr als vier Jahren gab es eine Teststation (LabEnlarger Mk. I) zu kaufen, mit der man als Testredakteur oder PC-Freak sein System offen betreiben konnte, um schnell Änderungen an der Hardware vornehmen zu können. Jetzt wurden Hartware.net Informationen über eine neue Teststation zugespielt, die in den nächsten Wochen von Cooler Master vorgestellt werden soll. Im Vergleich zum inzwischen nicht mehr erhältlichen „LabEnlarger Mk. I“ aus dem Jahre 2005 gibt es zahlreiche Verbesserungen.

Anzeige

Das Prinzip und die Aufteilung mit dem Mainboard oben und Laufwerken sowie dem Netzteil eine Etage darunter ist gleich geblieben, aber der Hardware-Entwicklung wurde natürlich Rechnung getragen. Man ist durch einen Luftauslass unten nun flexibler bei der Auswahl des Netzteils und es wird beim Mainboard mehr als das ATX-Format unterstützt. Auch MicroATX-, Mini-ITX- und sogar Pico-ITX-Mainboards sind möglich. Vier massive Füße sorgen für einen sicheren Stand und die Vibrationsentkopplung vom Schreibtisch. Außerdem sind jetzt neben 5,25- und 3,5-Zoll-Aufnahmen auch Montagemöglichkeiten für 2,5″-Laufwerke vorhanden.
Geblieben sind die Aussparungen oben für eine geschickte Verlegung der Kabel und die Taster für Power und Reset.
Wann die Teststation von Cooler Master in den Handel kommt und was sie kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Cooler Master Teststation
Bilder der Teststation von Cooler Master

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.