GeCube gibt Grafikkarten auf

Grafikkartengeschäft verkauft, Mehrheitseigner Gigabyte ist ausgestiegen

GeCube war in der Vergangenheit nicht nur ein einfacher Anbieter von ATI Radeon Grafikkarten, sondern hatte auch eigene (Dual-Chip) Lösungen wie die Gemini 2 auf Basis von zwei Radeon X1650 XT entwickelt. Damit ist aber jetzt Schluss, denn nach einem Bericht aus China hat GeCube sein Grafikkartengeschäft aufgegeben und verkauft. Mit einem neuen, nicht genannten Partner wolle man neue Geschäftsfelder erobern. Der bisherige Mehrheitseigner Gigabyte hat sich inzwischen auch aus GeCube zurückgezogen.

Anzeige

GeCube Gemini 3

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.