ATI RV870 erst im November?

Angeblich Verzögerung aufgrund von Problemen mit 40-nm-Fertigung

Bis war man davon ausgegangen, dass AMD den neuen, zu DirectX 11 kompatiblen High-End Grafikchip mit dem Codenamen RV870 passend zur Einführung von Windows 7 im Oktober auf den Markt bringen kann. Jetzt aber wird aus Asien berichtet, dass der ATI RV870 erst im November ausgeliefert werden kann. Grund seien die anhaltenden Probleme des Auftragsfertigers TSMC mit der Produktion in 40 Nanometer Strukturbreite. TSMC stellt Grafikchips für AMD (und Nvidia) her und kämpft seit einiger Zeit mit niedrigen Ausbeuten bei 40 nm.

Anzeige

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.