Hybrid CrossFire weiter entwickelt

AMD: Entwicklung nicht gestoppt, VGA-Abschaltung wird untersucht

Um die im letzten Jahr eingeführte Hybrid CrossFire Technik von AMDs Chipsätzen ist es in letzter Zeit still geworden. Einige Chipsets unterstützen den parallelen Betrieb der integrierten Grafik mit bestimmten PCI Express Grafikkarten, um die Leistung zu erhöhen, aber Stromspar-Features sucht man vergebens. Heute aber hat AMD in einer Telefonkonferenz versichert, dass die Entwicklung von Hybrid CrossFire weiter geht.

Anzeige

Konkrete Versprechungen wurden noch keine gemacht und auch auf einen Zeitraum wollte man sich nicht festlegen, aber AMD untersucht nach eigenen Angaben die Möglichkeit, die PCI Express Grafikkarte bei wenig Belastung abzuschalten und die Darstellung dann von der integrierten Chipsatz-Grafik übernehmen zu lassen, um Strom zu sparen. Dies war ursprünglich geplant, aber noch nicht umgesetzt worden.
Nvidia hatte dieses Feature als HybridPower in seine Plattform integriert, aber mittlerweile ist davon nicht mehr Rede und die neueren GeForce Grafikkartenmodelle unterstützen HybridPower auch nicht mehr.
Ein interessantes Detail noch zu Hybrid CrossFire: AMD versicherte auf Nachfrage, dass das Stromspar-Feature nachträglich per Driver-Update eingeführt werden kann. Man benötige keine neue Hardware (Mainboard oder Grafikkarte). Allerdings wurde nicht gesagt, welche Hardware dafür Voraussetzung ist, also ob alle Chipsätze seit dem AMD 780G und alle Grafikkarten seit den Radeon HD 2000 oder 3000 Serien dafür geeignet sind.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.