Kingston präsentiert SSDNow V+

Bis zu 512 GB Speicherkapazität und mit Toshiba-Controller

Kingston liefert ab sofort seine neuen SSDNow V+-SSDs aus. Die Laufwerke setzen dabei auf 128 MByte Cache und einen Controller der Firma Toshiba. Neben TRIM-Support soll er eine sequentielle Leseraten von 230 MByte/s, beziehungsweise 180 MByte/s beim Schreiben ermöglichen. Die 2,5-Zoll-Laufwerke werden mit Kapazitäten zwischen 64 und 512 GByte erhältlich sein und sind mit einer SATA-II-Schnittstelle ausgestattet. NCQ (Native Command Queuing) wird Vom Controller allerdings nicht unterstützt.

Anzeige

Die SSDNow V+ wird in zwei Varianten ausgeliefert. Einmal nur die Festplatte und einmal als Bundle mit zusätzlichem Lieferumfang. Neben einem USB-Gehäuse und 3,5-Zoll-Befestigungen sind auch noch Strom- sowie Datenkabel und eine CD mit Software in dem Bundle enthalten.
Die Verkaufspreise beginnen mit 190 Euro für die 64 GByte Variante. 128 GByte kosten bereits 364 Euro, 256 GByte 704 Euro und das größte Modell (512 GByte) schlägt mit 1399 Euro zu Buche. Die Bundles kosten jeweils rund 10 Euro mehr. Die Garantie beträgt drei Jahre und die MTBF (Mean Time Between Failures) wird mit 1 Million Stunden angegeben.


Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.