ATI Eyefinity: 3 TFTs am PC - Seite 5

Anzeige

Probleme

Wie auf der Seite vorher erwähnt, gab es einige Probleme bei den Benchmarktests mit drei Monitoren. Die Ergebnisse von UT3 und Company of Heroes (CoH) sehen zwar realistisch aus, angezeigt wurden beide Benchmark-Abläufe aber leider nicht richtig. Es konnte bei beiden Spielen die Auflösung von 5040×1050 eingestellt werden und im Menü auch richtig angezeigt werden. Im Benchmark selber aber sahen beide Spiele so aus wie auf dem Beispielbild von UT3. Nur der mittlere Monitor und ganz kleine Teile der beiden äußeren Monitore wurden für die Darstellung des Bildes benutzt.
Dies war allerdings nur beim Benchmarktest der Fall, Ingame konnte man ohne Probleme sowohl UT3 als auch CoH mit der hohen Auflösung spielen – auch wenn diese beiden Spiele nicht offiziell von AMD für Eyefinity unterstützt werden.


Vollbildmodus in UT3

Ein weiteres Problem kann sich bei Spielen ergeben, die die hohe Auflösung zwar unterstützen, aber dafür das Bild einfach in die Breite ziehen und so ein Menü zum Beispiel schwer lesbar machen.


Langgezogenes Menü

Spiele, die so eine hohe Auflösung nicht unterstützen, haben unterschiedlich reagiert. Enemy Territory: Quake Wars hat bei einer selbst gewählten Auflösung von 1680×1050 pro Monitor einfach auf allen drei Monitoren den gleichen Inhalt dargestellt. World in Conflict hat zwar auch auf jedem Monitor das gleiche Menü dargestellt, kam aber mit der voreingestellten Auflösung weniger gut klar und konnte so nur ein sehr unleserliches Menü darstellen, bei dem nichts eingestellt werden konnte.


Problem bei der Darstellung

Eine DVD im Vollbild über drei Monitore abzuspielen, macht natürlich keinen großen Sinn, da man dann anstatt der schwarzen Balken oben und unten die Monitorränder direkt im Bild hätte, was noch wesentlich störender ist. Im Test wurde eine DVD allerdings ähnlich dargestellt wie die Spiele UT3 und CoH, also fast ausschließlich auf dem mittleren Monitor. Die schwarzen Balken oben und unten sind im Vollbildmodus auch nicht verschwunden.


Darstellung einer DVD im Vollbild

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.