Tape-Out für Nvidia GF108

Design des ersten Mainstream-Chips auf Basis von Fermi angeblich fertig

In ziemlich genau einer Woche werden GeForce GTX 470 und 480 bekanntlich vorgestellt, aber noch unbekannt ist, wann die ersten günstigeren Grafikkarten auf Basis der Fermi Architektur von Nvidia kommen. Schließlich wollen viele Anwender keine 300 oder sogar 500 Euro ausgeben. Jetzt wird berichtet, dass Nvidia das Design des ersten Mainstream-Grafikchips der neuen Generation abgeschlossen hat.

Anzeige

Demnach hat der GF108 sein Tape-Out hinter sich gebracht. Dabei dürfte es sich um die kleinstmögliche Variante eines Fermi-Grafikchips handeln – mit den entsprechend niedrigeren Spezifikationen. Die zwischen GF100 (Codename für GeForce GTX 470 und 480) und GF108 angesiedelten GF104 und GF106 sollen wohl in den nächsten Wochen fertig werden.
Üblicherweise dauert es mindestens drei Monate, bis die ersten Grafikkarten nach einem Tape-Out auf den Markt kommen, so dass wir mit dem GF108 im Juli oder August rechnen. Das ist mehr als ein halbes Jahr nach AMD, die ihre Mainstream-Grafikkarten mit Unterstützung für DirectX 11 (Radeon HD 5450 und 5570) ja bereits Anfang Februar eingeführt haben.

Quelle: SemiAccurate

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.