AMD 890FX: ASUS Crosshair IV Formula

Anzeige

Einleitung

Erst vor kurzem hat AMD den neuen 890GX Chipsatz vorgestellt, welcher eine moderne Basis für neue AMD Prozessoren bieten soll. Dank der integrierten Grafik eignet sich dieser Chipsatz für praktisch alle Anwendungsgebiete und kann dank einem vollwertigen PCI Express 2.0 x16 Steckplatz auch für moderne Spiele aufgerüstet werden. Als Testmainboard diente damals das ASUS M4A89GTD Pro/USB3 und auch diesmal stellt ASUS uns das erste Mainboard für AMDs neuen High-End Chipsatz: den 890FX.


ASUS Crosshair IV Formula

Das ASUS Crosshair IV Formula ist equivalent zu der Rampage Serie von ASUS, welche stets das Maximum an Features und Performance für die jeweilige CPU-Generation darstellen. Somit sind die Erwartungen an das Mainboard und den 890FX-Chipsatz hoch. Inwieweit diese Erwartungen erfüllt werden und ob der Preis von rund 180 Euro für dieses Board gerechtfertigt ist, klären wir in diesem Review.

Testsystem

  • CPU: AMD Phenom II X4 810
  • RAM: 2x 2 GByte Corsair DDR3 @1333-8-8-8-24
  • Netzteil: Silverstone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX GeForce GTX 280 (Treiberversion 180.48)
  • HDD: WD1600 – 160 GByte
  • Betriebssystem: Windows Vista 64bit

Als Vergleich dienen die Benchmarks von ASUS M4A79T Deluxe, ASUS M4A89GTD Pro/USB3, ASUS Crosshair III Formula, ASUS M4A785TD-V EVO, Biostar TA790GX A3+, Gigabyte MA790FXT-UD5P und DFI LanParty JR 790GX-M3H5.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.