Dell: Neue Zino-Mini-PCs

Bald mit Drei- und Vier-Kernern

Dell plant Updates für seine Inspiron Zino HD – Mini-PCs, die bisher nur mit AMDs Ahtlon-CPUs erhältlich waren. Jetzt sollen die Mini-PCs mit Athlon II, Turion II, Phenom II und Chips der V-Serie erhältlich sein. Somit können Anwender die kompakten Rechner nun mit Prozessoren mit bis zu vier Kernen ausstatten. Neben den neuen CPUs nutzt Dell auch ein neues Chipset mit Radeon HD 4250 für die Grafik unte der RS880M-Northbridge. Optional können potentielle Käufer auch eine Radeon HD 5450 mit 1 GByte Speicher integrieren lassen.

Anzeige

Auch der Rest des Innenlebens erscheint jetzt moderner: 802.11n WiFi, bis zu 8 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und optionales Blu-ray-Laufwerk sind verfügbar. Zwar macht Dell bisher zu den Festplatten keine Angaben, theoretisch könnte man aber bis zu 2 Terabyte verbauen.

Die Preise und die Erscheinungsdaten der neuen Dell Inspiron Zino HD sind noch offen. Man sollte jeden Tag mit der Bestelloption auf Dells Website rechnen.

Quelle: Hexus

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.